#3 Route des grandes Alpes

Unser Weg führt uns über wunderschöne Pässe und Schluchten an die Còte dÀzur.
Von Chamonix auf den Col de la Madeleine ( 2000m), weiter in den Ort Longchamp ( Michi dachte hier gibt es eine neue Handtasche, aber leider der Ort bestand aus ca. 10 Häusern 🙂 )

Weiter auf den Col de Croix de Fer (2067m), den Col du Telegraphe (1613m) und den Pass aller Pässe: den Col du Galibier ( 2646m) War sehr schön, viele enge Kurven, in denen wir 7 Wohnmobile hintereinander zu überholen hatten. Übernachtet haben wir in Briancon. Eine wunderschöne Stadt mit erhaltener Stadtmauer um die Altstadt. Sehr sehenswert und abends haben wir ausgezeichnet gegessen.

Gut ausgeruht ging es am nächsten Tag über Col de Izoard (2360m), den Col de Vars (2109m) und den Col de Gayolle (2326 m) nach Guillaumes für eine kleine Mittagsrast. Hier haben wir 2 französische Harleyfahrer kennen gelernt die uns Tipps zur Weiterfahrt gaben. Schon haben wir unser Route geändert . Der weitere Weg führt uns durch die Daluis Schlucht im Marcantour Nationalpark und die Verdonschlucht nach Moisters Sainte Marie. Die Verdonschlucht wird als Grand Canyon von Europa bezeichnet, wirklich wunderschön. Jeder der mal in der Nähe ist, unbedingt ansehen!

Dann ging es weiter ans Meer, nach Sainte Maxime in der Bucht von St.Tropez. Hier Haben wir einen halben Tag mal am Strand verbracht uns ausgeruht und die wunderschönen Eindrücke von den Bergen auf uns nochmal wirken lassen.

Gedanken Michi

Die Tour des Grandes Alpes war für mich schon eine große Herausforderung, der ich mich aber sehr gerne gestellt habe. Natürlich war die eine oder andere Kurvenlinie nicht die Ideale, aber es gab keine Situation, die als gefährlich einzustufen wäre. Abends nach gefühlten 2 Millionen engen Kurven war ich aber immer hundemüde und bin fast vom Moped gefallen aber auch stolz und zufrieden.

Gedanken Stefan

Für mich als Motorrad Althase ist die „Route des grandes Alpes“ ein absoluter Genuss. Es macht mich auch sehr stolz, das Michi diese, doch vom „Denzel Alpenstraßenführer“ als, sehr schwer, eingestufte Tour so super schafft ,und wir diese Tour gemeinsam genießen können. Ganz besonders genieße ich das wir mit unseren gleichen Bikes ein absoluter Blickfang sind und die Leute (vor allem Männer)gar nicht mehr wegsehen können.
Die Verblüffung ist umso größer wenn dann auch noch eine Frau von einem der Bikes absteigt.

1 Kommentar zu “#3 Route des grandes Alpes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.