#41 Im Land der Samen

Auf unserer über 20.000 km dauernden Reise sind wir zum südlichsten Punkt des europäischen Festlandes in Tarifa, zum westlichsten Punkt des europäischen Festlandes dem Cabo da Roca, dem nördlichstem zu befahrenen Punkt, dem Nordkap und jetzt auch zum östlichsten Punkt des europäischen Festlandes ohne Visum zu befahrenden Punkt Vardo in der Finmark gekommen. Hier im… #41 Im Land der Samen weiterlesen

#38 Vom Geiranger Fjord zum Arctic Circle

Wir arbeiten uns Kilometer für Kilometer dem Nordkap entgegen. Norwegen, mit den vielen Fjorden ist sensationell schön. Das Wetter kann sich hier sehr schnell ändern, aber wir fuhren auch 2 Tage im Dauerregen. Da wir nicht die schnellste Route wählen, sondern die Küste entlang mäandern, sind wir auch schon richtige Fährprofis geworden. Von Trondheim nach… #38 Vom Geiranger Fjord zum Arctic Circle weiterlesen

#35 Wir flitzen von Amsterdam nach Kopenhagen

Wir verlassen UK und fahren über Nacht mit der Fähre in die Nähe von Amsterdam. Wir haben 4 Tage Zeit um nach Kopenhagen zu kommen. In Groningen, der Heimatstadt von Lieuwe, ein Motorradfahrer, den wir unterwegs kennen gelernt haben, treffen wir uns abends zu einem Tratsch. Tags darauf geht es bei Regen an die 400… #35 Wir flitzen von Amsterdam nach Kopenhagen weiterlesen

#33 Belfast Belfast

Unser letzter Stopp auf der schönen Insel: Belfast in Nordirland. Das Titanic Museum hat uns sehr beeindruckt, interessant gemacht und der Titanic Mythus ist richtig spürbar. Auch spürt man in der Stadt, dass die Flammen des Nordirlandkonfliktes, die ja schon seit Jahrhunderten brennen, seit 21 Jahren erloschen sind aber noch ein ganz klein wenig glühen.… #33 Belfast Belfast weiterlesen

#32 The Wild Atlantic Way

Der Wild Atlantic Way führt uns über 1000 km die Küste entlang in de Norden Irlands. Immer wieder kommen wir an wunderschönen Küstenstreifen mit traumhaften Klippen und herrlichen Ausblicken vorbei. Die wohl bekanntesten Irlands sind die Cliffs of Moher, die ca 220 m hoch sind. Die weit beeindruckenderen Klippen sind die Sleave League, die über… #32 The Wild Atlantic Way weiterlesen

Hervorgehobener Beitrag

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Europa, Irland, Meer Verschlagwortet mit

#31 The Ring of Kerry

Irland empfängt uns mit herrlichem Wetter. Bei sonnigen 14-17 Grad, also aller feinstem Motorradwetter, kurven wir den Wild Atlantic Way nach Killarney. Dort haben wir 2 Nächte in einem traumhaft schönen Hotel mit Blick auf den See übernachtet. In der Früh konnten wir vom Bett aus, einer Gruppe Hirschkühe mit ihren Jungen, beim Äsen zusehen.… #31 The Ring of Kerry weiterlesen

#30 Regen treibt uns durch Cornwall und Wales

Auf engen und rundum mit dichtem Grün bewachsenen Straßen führt es uns durch Cornwall zu Land`s End. Hauptsächlich hatten wir Regen, aber dann gibt es doch die eine oder andere Stunde, in der es auf klart und dann sieht man, wie schön das Land ist. Ich hätte es mir ein bisschen einsamer und romantischer vorgestellt… #30 Regen treibt uns durch Cornwall und Wales weiterlesen

#29 Die Bretagne begrüßt uns mit Sturm und Regen

Wir verlassen Bordeaux bei extremen Sturm, die Straßen sind gesäumt von abgebrochenen Ästen und teilweise umgestürzten Bäumen. Zu diesem Sturm mischt sich teilweise noch Starkregen. Wir sind sehr froh, als wir unser 300km entferntes Ziel Nantes erreichen. Tags darauf, das Wetter freundlicher, wir fahren Saint Michel an und mischen uns unter 1000de Touristen um das… #29 Die Bretagne begrüßt uns mit Sturm und Regen weiterlesen

#9 Barcelona

Barcelona, eine wunderbare Stadt, die wir schon ein paar mal mit dem Flugzeug besucht haben, denn Birgit, unsere Tochter hat hier ihr Masterstudium gemacht. Durch Barcelona zu spazieren war schon zu Fuß immer ein tolles Erlebnis. Aber hierher- ca. 3300kmm selbst mit den Motorrädern über die französichen Alpen und die Pyrenäen- ohne Autobahn- anzureisen und… #9 Barcelona weiterlesen

#4 Jet Set in St. Tropez

Wir sind bei herrlichem Badewetter in Saint Maxime in der Bucht von Saint Tropez angekommen. Dann haben mit der Fähre 20 Minuten die Bucht überquert und Saint Tropez einen Kurzbesuch erstattet. Das war es wert, ein paar Stunden den Trubel, Sonne, Meeresrauschen und ein bisschen die wunderschönen Yachten zu bestaunen. Ein kleiner Drink am Hafen… #4 Jet Set in St. Tropez weiterlesen