#42 Wir verlassen das arktische Klima

Viele Kilometer auf geraden Straßen durch finnische Wälder, wo die einzige Abwechslung die zahlreichen Rentiere sind, die einem fast vor das Moped laufen, führen uns nach Rovaniemi, der Heimat des echten Weihnachtsmannes. Er wird hier ungefähr so vermarktet, wie Mozart in Salzburg. Im Weihnachtsmanndorf angekommen, passieren wir auch den Arctic Circle und schon spüren wir, dass es wieder wärmer wird :-).

Unsere Weg durch Finnland

14 Kommentare zu “#42 Wir verlassen das arktische Klima

  1. hallo ihr zwei, immer wieder faszinierend, euch zu „begleiten“. sehe alle beiträge immer wieder gerne umd freue mich
    schon dabei aufs nächste update. metzler tourance next hat mich sehr erstaunt mit kurvenstab. und grosser stabilität bei hohen
    geschwindigkeiten, habe meinen jetzt 2500 km, aber ihr kennt das ja bereits. hoffe es wird bald etwas wärmer bei euch; am montag durchs schwabendörfl
    gefahrem am weg zurück vom preiner gscheid und mariazell hatte 27grad bei euch, was mich sehr verwundert hat…
    liebe grüsse und weiter so..
    jeff

    • Hallo lieber Jeff !
      Danke für die Treue und für deinen netten Kommentar.
      Wir haben zwei verschiedene Reifentypen auf unseren Bikes gehabt
      Michi hatte Metzler Tourance next und ich hatte Michelin Anakee III
      Fazit nach 13.000km Anakee III war komplett weg 0,1mm und Tourance hatte noch 1mm
      Die Reifen waren aber beide spitze. Obwohl es für Offroad sind sie nicht geeignet aber
      das haben wir extra so gewählt denn nach Marokko war das nicht mehr geplant.
      Liebe Grüße und weiter auch dir gute Fahrt.
      Michi und Stefan

  2. Fridolin Märk

    Hallo Michi und Stefan!
    5 Gtad und das mitten im Sommer ist schon gewöhnungsbedürftig! Aber vielleicht hält es doch ein wenig die Mücken von euch? Ich habe gesehen, dass ihr auch am Inarisee vorbeigekommen seid. Da war Jutta und ich vor 17 Jahren. Und da damals so um 23 Uhr noch prächtig die Sonne schien, haben wir noch eine kleine Bergtour gemacht. Und um Mitternacht oben am Gipfel gab es für uns eine Dose Mohrenbier aus Dornbirn! Das sind so unsere Erinnerungen an diese Gegend. Jetzt seid ihr ja schon in der Nähe von Helsinki und da hat das Frieren dann sicher ein Ende! Ich wünsche euch weiterhin gute Fahrt und wie immer passt auf euch auf
    Fridolin.

    • Hallo ihr Lieben Rankweiler !
      Danke für eure Treue und den lieben Kommentar.
      Der Inarisee war super und dadurch das die Nächte sehr kalt
      waren, gab es auch kaum mehr Moskitos. Den von euch angesprochenen
      Gipfel konnten wir leider nicht finden… und das obwohl das Land
      total flach ist hätten wir ihn sehen müssen. Wahrscheinlich war das
      Mohrenbier der Gipfel der Genüsse welcher in Erinnerung geblieben ist.
      Liebe Grüße und wir freuen uns immer auf Eure Kommentare
      Michi und Stefan

  3. Hallo, ihr Lieben! Trotz Kälte immer zu Späßen aufgelegt – so warm, dass T-Shirt reicht? 😂 Zum Motorradfahren war es vielleicht langweilig. Die Fotos jedoch sind wie immer phantastisch. Gutes Ankommen in Helsinki. Liebe Grüße

    • Liebe Renate, lieber Rainer,
      ihr wisst doch für ein Späßchen ist Stefan immer zu haben, lieber einen Freund verlieren, als einen Spaß auslassen!
      Mittlerweile sind wir ja in Helsinki, genießen die traute Zweisamkeit in einem Apartment und vor allem angenehme 17 Grad :-)Freuen uns immer, vo euch zu lesen. Liebe Grüße nach Wien, Michi und Stefan

  4. Also diese Landschaftsbilder gehören zu den schönsten der ganzen Reise. Diese Landschaft ist ein Traum und in Zeiten der Klimawandels und Hitzeperioden in Südeuropa – ist das mein neues Ziel in den nächsten Jahren . Alles Liebe aus Wien (wir erwarten die nächsten 35 – 37 Grad C

    • Hallo lieber Benno !
      Danke für das Lob, die Landschaft ist wirklich ein Traum, welche normalerweise durch
      die Moskitos etwas beeinträchtigt wird. Aber so ab Ende Juli sind die Nächte schon
      so kühl, das es den Moskitos schon zu kalt wird ( uns war ja auch kalt) Was bleibt
      ist nur traumhafte Landschaft, ohne Moskitos, also einfach super.
      Liebe Grüße nach Wien, die Hitze geht uns nicht ab, zum Motoradfahren ist es besser
      wenn es kühl ist.
      Liebe Grüße Michi und Stefan

  5. Toni Marschall

    … ich sage (schreibe) es nur ungern: Es geht wieder Richtung Heimat.
    Viele schöne Erlebnisse in den Baltischen!

    • Hallo lieber Toni !
      Du hast ja sowas von recht….
      Ja wir werden, plus minus eine Woche, Mitte September wieder in Österreich sein.
      Jetzt aber sind wir in Helsinki und werden demnächst mit der Fähre nach Tallin weiterfahren.
      Liebe Grüße
      Michi und Stefan

      • Toni Marschall

        … das trifft sich sehr gut! Da sind wir “plus minus” im ähnlichen Fahrplan! Denke Ihr werdet eine Auszeit brauchen, aber ich bin schon sehr gespannt auf die Geschichten und Erzählungen zwischen den Zeilen.
        Safe ride!

        • Hallo lieber Toni !
          Da freue ich mich schon wenn wir uns sehen, das gibt eine Menge zu erzählen.
          Jetzt noch das Baltikum, das wird noch einmal sehr spannend, obwohl wir schon
          einen gewisse Sättigung verspüren….
          Liebe Grüße
          Michi und Stefan

  6. Andrea Bachmann

    Hallo ihr zwei!
    Es ist immer schön zu lesen dass es Euch gut geht und soooo tolle Fotos macht! Freu mich auf Euch wieder in der Heimat…. Ihr habt so viel erlebt, so viele Eindrücke – die könnt ihr dann in Eurem schönen Zuhause noch oft durchleben – auf „gemütlichere“ Weise!!!
    Habt noch eine sichere Fahrt und alles Liebe
    Andrea

    • Hallo liebe Andrea !
      Super danke für den lieben Kommentar bei uns ist jetzt das time2ridehome angesagt.
      Wir werden jetzt über das Baltikum und Polen langsam Richtung Österreich steuern.Das ist auch gut so
      denn langsam können wir garnichts mehr aufnehmen bei so vielen Eindrücken.Liebe Grüße
      Michi und Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.