#49 Tschechien der Heimat schon so nahe.

Wir fahren nach Prag, das immer einen Abstecher wert ist. Prag ist wunderschön. Die Mittagspause machen wir an einem ungewöhnlichen Ort, einer Höhle, in die man mit dem Motorrad rein fahren kann. Wenn man in der Höhle ist, wird diese Höhle aber dann zur Bikerhölle, denn fast alle müssen beim Reinfahren mal ihre Motoren aufheulen lassen. Und auf dem Weg zu unserer letzten Rast in Budweis, haben wir noch eine sehr ungewöhnliche Kirche besichtigt. Hier ist die ganze Dekoration, von Lampen, Leuchten, Wandverzierungen aus menschlichen Knochen gemacht. Kleiner Gag noch am Rande: Stefan wollte unbedingt noch in Budweis, dem guten Bier wegen, übernachten. Wir gehen in ein Lokal am Hauptplatz, Stefan bestellt sich sein heiß ersehntes Krügel Budweiser und bekommt ein Flaschenbier…..

12 Kommentare zu “#49 Tschechien der Heimat schon so nahe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.